Sachsen rádio

Das Radiopaket Sachsen wurde 1992 eingeführt, als vier lokale Radiosender ein 24-Stunden-Programm starteten. Laut Marktforschung passten die Programmierer die Inhalte an die Bedürfnisse der lokalen Hörer an. Das beliebteste Format ist zeitgenössische Musik für Erwachsene, die das 25- bis 49-jährige Publikum anspricht. Zu den Kernpunkten der Show gehören halbstündliche Nachrichten, stündliche Schlagzeilen, Unterhaltung und lokale Berichterstattung.

Radio Dresden ist ein Flaggschiff des sächsischen Lokalradios Sachen Funkpaket. Der Sender startete am 9. Mai 1993. 2007 wurde er in „Radio Dresden“ umbenannt. Der Radiosender gehört der RTL Group. Das Programm des Senders richtet sich an Erwachsene und hat 196.000 Zuschauer. Die Jingles des Regionalnetzwerks werden an andere Sender im sächsischen Raum syndiziert.

Sachsen Radio wurde auf den Frequenzen ehemaliger Kreissender von Radio DDR II im späteren Bundesland Sachsen gestartet. Der Sender war der Nachfolger des Regionalrundfunks der sorbischen Sprache, der auf denselben Frequenzen ausgestrahlt worden war. Das Programm des Senders wurde bundesweit von Deutschlandradio, einem unabhängigen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, verbreitet. Seine Produktion und sein Betrieb werden von zwei Unternehmen durchgeführt: einem Privatunternehmen namens Broadcast Sachsen GmbH & Co. KG und dem Telefonbuchverlag Sachsen GmbH.

Seit Januar 2000 produziert SLP Programme in der Dresdner Innenstadt. Gastgeber Falko Maiwald übergab die Morgenshow an Andre Hardt. Ab 2002 heißt die Morgensendung „Andre and the Morning Girls“. Die Sendung wird auch weltweit als Live-Stream übertragen. Der deutsche Fernsehsender hat sieben Regionalbüros. Einige davon gehören der Broadcast Sachsen GmbH & Co. KG, der der Sender seit 2005 gehört.