Saská polizei

Die sächsische Polizei hat am Montag einen Großeinsatz gegen mutmaßliche Terroristen angekündigt. Mitglieder der Gruppe haben angeblich Erklärungen gepostet, die darauf hindeuten, dass sie Waffen, einschließlich Armbrüste und scharfe Waffen, besitzen. Ein Inlandsgeheimdienst war beteiligt, nachdem ein Mitglied der Gruppe den Einsatz von Waffengewalt gegen COVID-Maßnahmen gefordert hatte. Die Gruppe wurde auch verdächtigt, Politiker, darunter Kretschmer, ins Visier genommen zu haben. Die Polizei setzt alle verfügbaren juristischen Mittel ein, um gegen die Bedrohung vorzugehen.

Die Landespolizei Sachsen ist die oberste Strafverfolgungsbehörde des Landes und dem Sächsischen Staatsministerium des Innern unterstellt. Chef der Landespolizei ist Horst Kretzschmar, Innenminister des Landes Sachsen ist Roland Woller (CDU). Die sächsische Polizei führt die Heckler & Koch VP9-Pistole als Standardwaffe. Es gibt drei EC135-Hubschrauber, die von der Bereitschaftspolizei Sachsen eingesetzt werden. Die Polizei besteht hauptsächlich aus ehemaligen Volkspolizeibeamten, die 1990 in die Sächsische Landespolizei eingetreten sind.

Trotz des geringen Ausbaugrades hat die niedersächsische Polizei mit stashcat eine sichere und zuverlässige Basistechnologie gefunden. Das System erfüllt sowohl die gesetzlichen als auch die inhaltlichen Anforderungen des Datenschutzes. Auf dem Einsatzkanal können die Beamten die Vermisstenmeldung und das Foto verteilen. Das Foto erleichtert die Identifizierung. Über den Messenger können Polizisten Suchbereiche und Standorte untereinander austauschen, ohne sich Gedanken über Umwege machen zu müssen.